Zitate

Prägnanz ist doch ein bisschen Hexerei

  • "Manchmal hat ein Durchbruch erschreckende Ähnlichkeit mit einem Zusammenbruch" (Seattle Firefighters, Staffel 4, USA 2020)

  • "Kindisch ist es, so zu tun, als wäre man, was man nicht mehr ist: Kind." Alexander Kissler, Die infantile Gesellschaft) 

  • "Wenn die Amerikaner bei dieser Wahl weiter so langsam auszählen, dann erlebt keiner der beiden Kandidaten das Ende der Auszählung." (WDR 5 am 06.11.2020)

  • "Du kannst so fixiert auf die Verteidigung Deiner Prinzipien sein, dass Du vergisst, ihnen zu folgen". (Condor, Staffel Zwei)

  • "Wie soll man Fortschritt messen, wenn der Fortschritt selbst die Messlatte für Fortschritt immer weiter erhöht?“ (Martin Schröder 2019)

  • „Worte können sein wie winzige Arsendosen: sie werden unbemerkt verschluckt, sie scheinen keine Wirkung zu tun, und nach einiger Zeit ist die Giftwirkung doch da.“ (Viktor Klemperer über die NS-Sprache)

  • "Wer sich weigert aus der Geschichte zu lernen, ist verdammt, sie zu wiederholen." (nach George Santayana) 

  • "Ich will bekannt werden als guter Arzt, nicht als guter autistischer Arzt" (The good Doctor, Staffel 3)

  • "Wir brauchen mehr Lust zu gewinnen, als Angst zu verlieren." (Trainer von Werder Bremen am 06.07.2020)

  • "Wer als einziges Werkzeug einen Hammer benutzt, für den sieht jedes Problem wie ein Nagel aus." (Autor unbekannt)

  • ​"Je kleiner das Denkvermögen, desto größer der Reichtum an Ahnungslosigkeit."  (Aus einem Online-Kommentar in der NRZ am 22.06.2020)

  • "Alles, was wir über unsere Gesellschaft, ja über die Welt, in der wir leben, wissen, wissen wir durch die Massenmedien." (Niklas Luhmann)

  • "Ich denke, wer an der Uni Physik studiert, sollte sich erst mal für Physik interessieren, nicht dafür, welche Position er später als Physiker einnimmt. Und wer Soziologie studiert, sollte sich eben für Soziologie interessieren, zumal es den Beruf des Soziologen sowieso nicht gibt." (Martin Schröder 2020)

  • "Einen Groll zu hegen, liegt Dir wie ein Stein im Herzen." (The good Doctor, Staffel 1)

  • "Sich los zulassen ist immer hart, aber nicht immer ein Fehler." (The good Doctor, Staffel 2)

  • "Wenn mit der Wahrheit niemandem geholfen wird, ist es okay, zu lügen." (The good Doctor, Staffel 2)

  • "Wenn Leute etwas von Dir wollen, was sie für falsch halten, nennen sie es Realität" (The good Doctor, Staffel 3)

  • "Kommunikation ist für Habermas die Premiummethode, um das Richtige und Vernünftige herauszufinden." (DLF am 24.05.2020)

  • "Mit mehr Geld steigen die Ansprüche, so dass man sich fast nie wohlhabend fühlt." (Martin Schröder 2020)

  • "Grau, teurer Freund, ist alle Theorie, und nur das business ist grün." (Karl Marx 1862 in einem Brief an Friedrich Engels)

  • "Man kann dieses Land nur mit gebrochenem Herzen lieben" (Frank-Walter Steinmeier am 08.05.2020)

  • "Denken heißt Überschreiten" (Ernst Bloch)

  • "Es kommt darauf an, das Hoffen zu lernen" (Ernst Bloch) 

  • "Die Menschen haben keinen aufrechten Gang, wenn das gesellschaftliche Leben noch schief liegt." (Ernst Bloch) 

  • "Von Daten zu Taten" (Devise des Robert-Koch-Instituts)

  • "Wo Gefahr ist, wächst das Rettende auch." (Friedrich Hölderlin)

  • "Wir brauchen neue Rituale als Leitlinien für die Seele." (Anselm Grün)  

  • "Abstand ist jetzt Ausdruck von Fürsorge." (Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer TV-Rede zur Corona-Krise am 18.03.2020)

  • "Wenn Abstand geboten ist, müssen  wir zusammenstehen." (Bundestag am 25.03.2020)

  • "Abstand ist jetzt Ausdruck von Anstand!" (Juliane Feldner & Rainer König am 25.03.2020)

  • "Wir sind für Euch da, damit Ihr füreinander da sein könnt." (Aus einer Anzeige der Telekom vom 25.03.2020)

  • "Abstand ist die neue Nähe!" (Deutschlandfunk 24.03.2020)

  • "Wer nicht entscheidet, für den wird entschieden!" (Ernest Pichlbauer 2008)

  • "Es lebte nichts, wenn es nicht hoffte." (Friedrich Hölderlin)

  • "Vertrauen ist sich im Klaren darüber, dass es immer auch anders sein könnte" (Niklas Luhmann)

  • "Nichts nicht Schönes kann ich nicht lieben - sonst müsste ich mich selbst lieben." (Ludwig van Beethoven 1809 in einem Brief an Ignaz von Gleichenstein)

  • "Wir haben ein Überangebot an Weltgeschehen." (Bernhard Pörksen, Streitkultur am 21.03.2020)

 

  • "Es gilt, die Welt der Wertschätzung zu stärken." (Bernhard Pörksen, Streitkultur am 21.03.2020)  

  • "Durch Entscheidungen verarbeiten wir Komplexität, absorbieren Unsicherheit und stärken unsere Handlungsfähigkeit." (Siegfried Kaltenecker 2015 nach Niklas Luhmann)

  • "Wir wissen, dass wir ohne Messungen und Meetings nicht lernen können. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass wir vieles messen und besprechen, ohne etwas dabei zu lernen."​ (Siegfried Kaltenecker 2015)

  • "Öffentlichkeit" hat sich "in ein Testlabor für Erregungsvorschläge aller Art verwandelt, die jeder zu unterbreiten vermag, der einen Netzzugang besitzt.“ (Bernhard Pörksen 2018 in Die große Gereiztheit)

 

  • "Unser Herz ist weit. Aber unsere Möglichkeiten sind endlich." (Joachim Gauck 2015)

  • "Im Patriotismus lassen wir uns von jedem übertreffen – wir fühlen international. In der Heimatliebe von niemand – nicht einmal von jenen, auf deren Namen das Land grundbuchlich eingetragen ist." (Kurt Tucholsky in Heimat, 1929) 

  • "Das eigene Smartphone anzuschalten, erzeugt mehr personenbezogene Daten, als es die Volkszählung vermochte." (Armin Nassehi in Muster, Theorie der digitalen Gesellschaft)

  • Einfachheit ist "die Kunst, die Menge nicht getaner Arbeit zu maximieren" (10. Prinzip des Agilen Manifests nach Siegfried Kaltenecker 2015)

  • "Sehnsucht ist nicht Haben wollen, sonder Werden wollen." (WDR-Morgenandacht, 01.03.2020)

  • "Ihre Zähne erinnern mich an Bochum und Duisburg." "Wieso?" "Da ist Essen dazwischen." (Guido Cantz 2020)

  • "Der Mann, der ein Urteil fällt, soll auch das Schwert führen" (Eddard (Ned) Stark in Game of Thrones)

  • "Wenn wir wirklich agiler werden wollen, müssen wir jenen Leuten mehr  Macht geben, die nahe am Kunden sind." (Siegfried Kaltenecker) 

  • "Manchmal ist die richtige Art von "Nein" besser als die falsche Art von "Ja"" ( 9-1-1, US-amerikanische Fernsehserie 2019)

  • "Es ist nicht die stärkste Spezie die überlebt, auch nicht die intelligenteste, es ist diejenige, die sich am ehesten dem Wandel anpassen kann." (Charles Darwin)

  • "Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." (Franz Kafka)

  • "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist nur eine vorübergehende Erscheinung." (Kaiser Wilhelm II.)

  • "Systeme kann man nicht küssen" (Fritz B. Simon 1997.), "Die Systemtheorie erst  recht nicht!" (eine Soziologiestudentin 2019)

 

  • "Kreissaal, Hörsaal, Plenarsaal - der typische Berufsweg eines deutschen Politikers." (Presseclub, 09.02.2020)

  • "Zwei Minuten SAT.1-Frühstücksfernsehen töten mehr Hirnzellen als ein durchschnittlicher SAT.1-Frühstücksfernsehkunde in seinem Hirn besitzt". (ZDF-Heuteshow vom 31.1.2020)

  • "Wenn man den Sumpf austrocknen will, darf man nicht die Frösche fragen." (Wolfgang Schäuble)

  • "Ein Optimist, der in seinen Aussagen nicht bestätigt wird, hat immerhin ein erfüllteres Leben als ein Pessimist, der sich in seinen Aussagen bestätigt sieht." (Richard David Precht im Kölner Treff am 31.01.2020)

  • "Es trinkt der Mensch, es säuft das Pferd. Bei manchen ist es umgekehrt." (Babylon Berlin, 3. Staffel Deutschland 2019/2020)

  • "Man muss tun, was man tun muss. Danach kann man tun, was man will". (Aus Babylon Berlin,  3. Staffel Deutschland 2019/2020)

  • "Du kannst, denn du sollst!" (Friedrich Schiller, 1796)

  • „Heiraten ist ein unglückseliger Versuch, aus einem Ereignis einen Zustand zu machen.“ (Albert Einstein) 

  • "Das Schönste, das wir entdecken können, ist das Geheimnis." (Albert Einstein)

  • „Phantasie ist wichtiger als Wissen. Denn Wissen ist begrenzt, Phantasie umfasst die ganze Welt.“ (Albert Einstein auf die Frage, wie er zu seinen Entdeckungen gekommen ist)

  • "Ein Mann ohne Furcht ist ein Mann ohne Hoffnung" (Aus Daredevil, USA 2003)

  • "Man muss dahinfahren, wo der Puck hinfliegen wird, nicht dahin, wo er war." (US- Eishockey Star Wayne Gretzky)

 

  • "Einfachheit ist nicht nur ein visueller Stil. Einfachheit heißt, sich durch die Tiefen der Komplexität hindurchzuarbeiten." (Tony Ive, Chefdesigner von Apple in  Walter Isaacsons Steve Jobs Biografie, S.  403)

 

  • "Leute, die wissen, wovon sie reden, brauchen Power Point nicht." (Steve Jobs in  Walter Isaacsons Steve Jobs Biografie, S. 396)

  • "Wir schafften das Unmögliche, weil wir gar nicht realisierten, dass es unmöglich war." (Debbi Coleman aus dem Mac-Team von Steve Jobs)

 

  • "Rock´n roll  ist alles aus der Hüfte ohne Protokoll." (Wolfgang Niedecken von BAP)

 

  • "Das Leben ist auf dem Seil, der Rest ist Warten." (Großvater des US-Hochseilartisten Nick Wallenda)

 

  • „Ich weiß nicht immer genau, wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich recht habe.“ (Muhamed Ali, lt. Harald Lesch in Urknall, Weltall und das Leben, p255)

 

  • „Kontrollierte Kinder kennen kein Dürfen, überbehütete Kinder kennen kein Können, verwöhnte Kinder kennen kein Müssen und kein Sollen." (Josef Kraus in Helikopter-Eltern, p1867)

  • "Der beste Weg, seine Kinder garantiert unglücklich zu machen: sie daran zu gewöhnen, alles zu bekommen." (ebd.)

  • "Wer Glück kaufen möchte, sollte keine Sachen kaufen, sondern ins Leben selbst, d.h. in Erlebnisse investieren!" (Manfred Spitzer, Sinn des Lebens, p239)
 
  • „Sei für andere, was du möchtest, dass sie für dich sind!“ (ebd., p257)
  • "Die gefährlichste Weltanschauung ist die Anschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben". (Alexander von Humboldt)
  • "Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn das Gelernte wieder vergessen ist." (Quelle unbekannt)
  • "Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht dicht sein!" (Quelle unbekannt)
  • "Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit." (Quelle unbekannt)
  • „Das menschliche Leben geschieht nur einmal, und der Grund warum wir nicht herausfinden können, welche unserer Entscheidungen gut sind und welche schlecht, liegt darin, dass wir uns in einer bestimmten Situation nur einmal entscheiden können. Ein zweites, drittes oder viertes Leben, in denen wir die Entscheidungen vergleichen könnten, ist uns nicht gegeben.“ (Milan Kundera in  Manfred Spitzers Sinn des Lebens)
  • "Meine Fehler, das bin ich." (Samuel Beckett)
  • "Der Weg des Geistes ist der Umweg." (G.W.F. Hegel)
  • „Das beste an der Zukunft ist, dass niemals zwei Tage auf einmal kommen.“ (Dean Acheson, amerikanischer Politiker)
  • Das Merkwürdigste an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, dass man unsere Zeit später die gute alte Zeit nennen wird.“ (John Steinbeck)
  • „Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.“ (Willy Brandt)
  • „Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.“ (Sören Kierkegaard)
  • Der zuverlässigste Weg, die Zukunft zu sehen, ist das Verstehen der Gegenwart.“ (John Naisbitt)
 
  • Die Zukunft der Menschheit hängt nicht mehr davon ab, was sie tut, sondern mehr denn je davon, was sie unterlässt.“ (John Irving)
 
  • „Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.“ (Antoine de Saint-Exupéry)
 
  • Es kommt selten so gut wie erhofft, aber auch selten so schlimm wie befürchtet.“ (Gerhard Cromme)
 
  • „Man muss die Zukunft im Sinn haben und die Vergangenheit in den Akten.“ (Charles Maurice de Talleyrand)
  
  • „Wer die Zukunft fürchtet, verdirbt sich die Gegenwart.“ Lothar Schmidt
  • „Beide schaden sich selbst: Der zuviel verspricht und der zuviel erwartet.“ (G.E. Lessing)
  • „Wer nicht am Tisch sitzt, steht auf der Speisekarte.“ (René Obermann, Ex-Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom)
  • "Wer sich zum Wurm macht, soll nicht klagen, wenn er getreten wird." (Immanuel Kant)
  • "Faulheit" ist "der Hang zur Ruhe ohne vorhergehende Arbeit." (Immanuel Kant)
  • "Viele  von denen, die sich am Wochenende zu Tode gelangweilt haben, merken am Montag nicht, dass sie schon tot  sind." (Unser Lehrer Dr. Specht,  4. Staffel, Deutschland 1995)
  • "Wer die Schönheit nicht wahrnimmt, ist ein Freund des Todes." (Unser Lehrer Dr. Specht,  4. Staffel, Deutschland 1995)
  • "Es wird auch wieder schön - nur anders." (Deutschlandfunk, 09.02.2020)
  • "Erfahrung ist nicht das, was einem zustößt. Erfahrung ist das, was man aus dem macht, was einem zustößt." (Aldous Huxley)
  • "Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche." (F.W. Bernstein)
  • "Das Leben ist farbig, schwarzweiß ist realistischer." (Wim Wenders in Der Stand der Dinge, 1982)
  • "Ich kann ... nur im Gehen denken; sobald ich halt mache, ist es mit dem Denken vorbei, und mein Kopf hält nur mit meinen Füßen Schritt.“ (Jean-Jacques Rousseau)
​​

Feldner & König GbR, Elsternweg 32, 42555 Velbert, Tel.: 02052-927914